Gebet

Tag 92- Wir kennen das Ende der Geschichte

Tag 92- Wir kennen das Ende der Geschichte

26. Juni 2020 | Kategorie: FiD

Andacht von Mark Finley

Einer der hauptsächlichen Gründe, warum wir niemals in Furcht leben müssen – erfüllt von Sorgen und Ängsten – ist, dass wir wissen, wie die Geschichte enden wird. Wir wissen, dass nicht Krankheit das letzte Wort haben wird: Christus hat das letzte Wort. Wir wissen, dass es nicht das Coronavirus oder irgendein anderes Virus oder eine Naturkatastrophe oder ein anderes Desaster oder ein Atomkrieg der Anlass sein wird, dass das gesamte Leben auf der Erde vernichtet wird. Wir haben die Verheißung der Wiederkunft Jesu. Wir sehen Hungersnöte. Wir sehen Erdbeben. Wir sehen die Not und Bedrängnis der Völker. Wir sehen das Aufkommen eines möglichen Atomkrieges. Wir sehen das Potenzial einer nuklearen Katastrophe. Wir sehen die Geschichte mit der Klimaveränderung. Wir sehen, wie Tausende ihr Leben durch die Pest oder andere Seuchen verlieren.

Wir sehen diese Dinge, aber wir haben eine Hoffnung, die es uns ermöglicht, es uns auch in den härtesten Zeiten des Lebens gut gehen zu lassen. Wir können eine vertrauensvolle Zuversicht unser Eigen nennen, weil wir die letzten Kapitel der Bibel gelesen haben; und diese feste Überzeugung führt uns durch alle Situationen hindurch. Wir wissen, wie die Geschichte endet. In Offenbarung 21, Verse 4 und 5, schreibt Johannes: „Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu!“ 

Zusammen mit dem Apostel Paulus „warten wir auf die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Jesus Christus.“ (Titus 2,13)

 Wir sind Adventisten und haben unser Erbe nicht vergessen. Christus kommt wieder, und Er kommt bald. Wenn wir jemals unseren Blick auf das Kommen Christi verlieren sollten, verlieren wir damit unsere Hoffnung. Wir sind Adventisten [Advent = Ankunft/Erscheinen]. Wir sehen über das hinaus, was momentan geschieht, hin zu dem, was sein wird. Wir sehen über das Heute hinaus auf das Morgen. Wir sehen über die Krankheit hinaus auf die Gesundheit. Wir sehen über die durch die Luft übertragenen Seuchen hinaus hin zu der reinen Luft, wo es keine Seuchen mehr geben wird.

In den ständig zunehmenden Ereignissen wie Naturkatastrophen, politischen Unruhen, wirtschaftlichen Unsicherheiten und tobenden Seuchen können wir die Zeichen des Kommens unseres Herrn erkennen. Obwohl Gott nicht der Verursacher dieser Katastrophen ist, verfolgt Er doch eine Absicht damit, dass Er es zulässt, dass sie geschehen. Er ruft uns auf, uns vollständig in allen Dingen auf Ihn zu verlassen. Er fordert uns auf, auf unsere Knie zu gehen. Er ruft uns auf, ein intensiveres Gebetsleben zu führen und eine umfassendere Erfahrung mit unserem Bibelstudium zu machen. Er offenbart uns, dass es keine Gewissheit oder Sicherheit gibt in der Welt, in der wir leben. Christus ist unsere Sicherheit, unsere Vertrauensbasis. Er gibt uns seine Zusicherung, und auf ihn bauen wir unsere Zuversicht. Er ist unser Erretter, unser Erlöser, unser Befreier, unser kommender König.

Was löst dieses Virus aus, wenn wir sehen, dass es sich so schnell ausbreitet? Es ruft uns zur Besinnung und ruft uns Dinge ins Bewusstsein.

Diese Welt ist nicht das einzige, was existiert. Christus spricht zu dir und zu mir. Unser Leben ist zerbrechlich. Jeder Einzelne von uns lebt in diesem schwachen, zerbrechlichen irdischen Körper. Aber über die gegenwärtige Realität hinaus gibt es etwas Besseres, was noch kommen wird – und das ist die Herrlichkeit Christi. Es gibt etwas, für das es sich lohnt zu leben, was über dieses Leben hinausgeht, und das ist Jesus Christus. Gestatte Ihm, dein Herz zu erfüllen, deine Ängste hinwegzunehmen, deine Entschlossenheit zu stärken und dich für Seine baldige Wiederkunft vorzubereiten.

HERZENS-FRAGEN:
Ist dir bewusst, was für eine unglaubliche Hoffnung wir als Adventgläubige haben? Kannst du sehen, wie nichts in dieser Welt uns niederdrücken kann, solange wir unsere Augen auf Christus und Seine Verheißungen gerichtet halten? Bewegst du dich durch diese Pandemie und alle noch kommenden Tage mit dem vollen Bewusstsein der Zusicherung von Gottes großartiger Verheißung von ewiger Freude, ewigem Glück und ewigem Frieden?

HERZENSAUFRUF ZU AKTIVEM HANDELN:
Nimm dir heute etwas Zeit, um alle Bibelstellen herauszusuchen, die uns auf die großartige Hoffnung der Wiederkunft hinweisen sowie auf die Verheißungen, die mit dem neuen Himmel und der neuen Erde im Zusammenhang stehen. Wähle einige Bibelverse aus, die du dann auswendig lernst, und lass die Realität von Gottes Güte und Seiner Liebe zu dir deine Tage mit Hoffnung, Freude und Zuversicht in Jesus erfüllen.

ELLEN G. WHITE: „Und die dahingehenden Jahre der Ewigkeit bringen immer reichere und herrlichere Offenbarungen Gottes und Christi hervor. Wie sich die Erkenntnis mehrt, so nehmen auch Liebe, Ehrfurcht und Glück ständig zu. Je mehr die Menschen über Gott erfahren, desto größer wird die Bewunderung für das Wesen Gottes. Wenn Jesus vor ihnen die tiefsten Wunder der Erlösung und die erstaunlichen Erfolge in der großen Auseinandersetzung mit Satan offen legt, werden die Freigekauften von noch herzlicherer Zuneigung ergriffen sein. Mit noch leidenschaftlicherer Freude lassen sie dann die goldenen Harfen erklingen. Zehntausend mal zehntausend und tausend mal tausend Stimmen vereinen sich zu einem mächtigen Lobgesang. „Und jedes Geschöpf, das im Himmel ist und auf Erden und unter der Erde und auf dem Meer und alles, was darin ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm sei Lob und Ehre und Preis und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit!“ (Offenbarung 5,13) Der große Kampf ist zu Ende. Sünde und Sünder gibt es nicht mehr. Das ganze Universum ist rein. Eintracht und Freude durchdringen alle Bereiche der unermesslichen Schöpfung. Von dem, der alles schuf, strömen Leben, Licht und Freude durch alle Bereiche des grenzenlosen Raums. Vom kleinsten Atom bis zum größten Weltenkörper verkündet alle lebende und unbelebte Natur in ihrer ungetrübten Schönheit und vollkommenen Freude: Gott ist Liebe.“  (Vom Schatten zum Licht, S. 621)

Zur weiteren Vertiefung schlagen wir für diese Woche folgende Literatur vor:

1) Ellen White: Der Kampf ist zu Ende, Kapitel 42 aus Vom Schatten zum Licht.
2) Mark Finley: Freunde für Gott gewinnen (Studienheft zur Bibel 03/2020)

Zurück

Mini-Handbuch

              

Die Tage

Tag 100- Ich gehe ... bis ans Ende!
Tag 100- Ich gehe ... bis ans Ende!
04. Jul 2020

„Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen...

Mehr
Tag 99- Ich gehe ... in meine Welt
Tag 99- Ich gehe ... in meine Welt
03. Jul 2020

„Und ich sah einen anderen Engel inmitten des Himmels fliegen, der hatte ein...

Mehr
Tag 98- Ich gehe ... in meine Stadt
Tag 98- Ich gehe ... in meine Stadt
02. Jul 2020

„Suchet der Stadt Bestes, dahin ich euch habe wegführen lassen, und betet für sie...

Mehr
Tag 97- Ich gehe ... zu meinen Klassenkameraden
Tag 97- Ich gehe ... zu meinen Klassenkameraden
01. Jul 2020

„Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist Gottes...

Mehr
Tag 96- Ich gehe ... zu meinen Kollegen
Tag 96- Ich gehe ... zu meinen Kollegen
30. Jun 2020

„So soll euer Licht leuchten vor den Leuten, dass sie eure guten Werke sehen und...

Mehr
Tag 95- Ich gehe ... zu meinen Freunden
Tag 95- Ich gehe ... zu meinen Freunden
29. Jun 2020

„Größere Liebe hat niemand als die, dass einer sein Leben lässt für seine...

Mehr
Tag 94- Ich  gehe ... zu meinen Nachbarn
Tag 94- Ich gehe ... zu meinen Nachbarn
28. Jun 2020

„Und das zweite Gebot ist ihm vergleichbar, nämlich dies: ‚Du sollst deinen...

Mehr
Tag 93- Ich gehe ... zu meiner Familie
Tag 93- Ich gehe ... zu meiner Familie
27. Jun 2020

„Wenn aber jemand für die Seinen, besonders für seine Hausgenossen, nicht sorgt,...

Mehr
Tag 92- Wir kennen das Ende der Geschichte
Tag 92- Wir kennen das Ende der Geschichte
26. Jun 2020

Andacht von Mark Finley Einer der hauptsächlichen Gründe, warum wir niemals in...

Mehr
Tag 91- Zusage des Lebens
Tag 91- Zusage des Lebens
25. Jun 2020

„So erwähle nun das Leben, damit du lebst, du und deine Nachkommen, indem du den...

Mehr

Alle News